treppenhaus_rwa

Treppenhaus RWA: Auf der sicheren Seite mit Börner

Für die Treppenhaus RWA (Abkürzung für Rauch- und Wärmeabzugsanlage) setzen wir bevorzugt die (NRWG) nach LBO 24 Volt ein. NRWG steht für natürlich wirkende Rauch- und Wärmeabzugsgeräte. Doch nicht nur im Treppenhaus setzen wir die NRWG 24 V ein. Auch in Versammlungsstätten und Gebäuden, die der Landesbauordnung unterliegen, setzen wir diese Rauch- und Wärmeabzugsanlage bevorzugt ein.

Treppenhaus RWA Umsetzung

Standard-Lichtkuppeln werden mit zugelassenen Systemkomponenten verbaut.
Dabei richtet sich die Größe der Kuppel nach der entsprechend gültigen Landes-Bau-Ordnung. Hinzu kommt die Größe der zu entrauchenden Treppenhausgrundfläche. Diese beträgt in der Regel 5%, jedoch mindestens ein Quadratmeter.

Wie wird die Treppenhaus RWA ausgelöst?

Ein Handauslösetaster sowie einen automatischen Melder lösen die elektronische Steuereinheit aus. Optional ist eine Aufschaltung an eine Brand-Melde-Zentrale machbar.
Übrigens: RWA-Anlagen zählen zu den elementaren Elementen in der Brandschutz-Prävention.

Die Wartung

Als kompetenter Dienstleister überwachen wir die Wartungsintervalle für die von uns bei Ihnen eingesetzten RWA. Dazu zählt natürlich auch die fachmännische Dokumentation der Wartungsarbeiten. Doch beachten Sie bitte: Die Verantwortung liegt bei Ihnen als Betreiber. Für die Instandhaltung der Anlagen sind Sie als Betreiber verantwortlich.

Wir empfehlen: Denken Sie bereits bei der Auftragserteilung an die jährliche Wartung, die vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist. Weitere wichtige Informationen dazu finden Sie hier.

Treppenhaus RWA: Wir sind Ihr kompetenter Partner

Gerne beraten wir Sie umfassend rund um das Thema Brandschutz und speziell Treppenhaus RWA. Auch nach der Installation sind wir mit den regelmäßigen Wartungsarbeiten da. Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Vorheriger Beitrag
Neue Dachverglasung: Max-Morlock-Stadion Nürnberg
Nächster Beitrag
Neuer Prokurist bei Börner

Inhaltsarchiv

Menü
Call Now Button