Schulung persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz

Für die Schulung persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz – kurz PSAgA – hatten wir das Team der Absturzsicherung Rhein-Main bei uns zu Gast. Sie unterrichtet ihre Teilnehmer vor tödlicher Absturzgefahr und vor dem Abrutschen. Außerdem fangen sie abstürzende Personen sicher auf. Somit ist eine sichere Rettung gewährleistet. Zu den PSAgA zählen beispielsweise Rückhaltesysteme, Arbeitsplatzpositionierungssysteme und Auffangsysteme. Eine Unterweisung ist bereits vor der ersten Nutzung von PSAgA, gesetzlich vorgeschrieben. Zudem ist die Schulung in einem Zeitraum von 12 Monaten zu wiederholen. Soviel erst einmal zur allgemeinen Definition.

Schulung persönliche Schutzausrüstung

Die Firma Börner führte nun aktuell wieder eine eintägige Schulung auf dem Firmengelände durch. Insgesamt nahmen vier Mitarbeiter teil. Zu den Schulungsinhalten zählten Themen wie Anwendungsbereiche, Begriffsbestimmungen und Grundsätzliches. Zudem lernten die Teilnehmer Systeme und Beispiele für PSAgA kennen. Auch die Gefährdungsbeurteilung stand an diesem Tag auf dem Lehrplan. Nach dem theoretischen Teil folgten dann viele praktische Übungen. Hier konnten die Schulungsteilnehmer dann zeigen, was sie gelernt haben.

Über das Team der Firma Börner

Möchten Sie mehr über unser Team erfahren? Dann klicken Sie hier.

Dort sehen Sie, wer alles hinter Börner steht und schon seit vielen Jahren zum Team gehört.

Sie möchten mehr über unsere aktuellen Projekte erfahren? Dann stöbern Sie doch ein bißchen in unserem Newsarchiv.

Hier stellen wir Ihnen immer wieder spannende Projekte aus dem Hause Börner vor. Oder Sie erfahren mehr über unser traditionsreiches Unternehmen.

Übrigens: Wir haben Ihnen noch ein paar Impressionen zu der Schulung persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz bei uns im Hause zusammengestellt. Diese sehen Sie im Folgenden:

Previous Post
Nauheimer Tageslichtband für Tankstellen

Inhaltsarchiv

Menu
Call Now Button