BÖRNER-Minarett neues Ulmer Wahrzeichen

BÖRNER-Minarett neues Ulmer Wahrzeichen

„Es sollte etwas Besonderes werden, ein Turm, der sich zu den alten Kirchtürmen der Stadt fügt. Denn wir sind alle Brüder; ob wir nun 'Gott' oder 'Allah' sagen, wir meinen denselben“, sagt Hasan Yildiz, Ulmer Vorsitzender des türkisch-islamischen Kulturvereins Ditib und Notfallseelsorger für die Muslime der Region. Der Turm, von dem er spricht, ist ein Minarett und ragt vom Dach der Moschee in Ulm türkisblau in den Himmel.

Die Konstruktion der Hans Börner GmbH & Co. KG sollte laut Vorgaben des Bauherren komplett transparent sein. Zusätzlich wurde gewünscht, dass sie im Dunklen gut sichtbar ist. Auch diese Herausforderung hat BÖRNER gemeistert. Um der Verglasung zusätzliche Stabilität zu verleihen, wurden die einzelnen Teilsegmente mit einer konkaven Verformung gefertigt. Damit können enorme Windlasten von der Konstruktion problemlos aufgenommen werden. Eine drei Meter hohe aus Kupfer gefertigte Spitze mit Halbmond, die auf den Abschlusskegel gesetzt wurde, ist der krönende Abschluss des Minaretts. Unter dem Kegel des 14 Meter hohen Turms befindet sich eine Weltkugel. Sie symbolisiert den Wunsch nach Einigkeit unter den drei Weltreligionen.

BÖRNER ist stolz darauf, einen weiteren Beitrag zur Fertigstellung des Gotteshauses geleistet zu haben. Der Dialog zwischen Kulturen und Religionen liegt uns am Herzen. Deshalb freuen wir uns schon auf weitere Projekte, in denen wir unser Know-how auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Kunden anwenden können.

BÖRNER-Minarett neues Ulmer Wahrzeichen

Zum Vergrößern bitte anklicken.

--
© Hans Börner GmbH & Co KG, Rudolf-Diesel-Strasse 8, 64569 Nauheim, Tel.: +49 (0)6152 9764-0, Fax: +49 (0)6152 9764-20
Die Bereitstellung sämtlicher Inhalte und Angaben auf Internetseiten erfolgen ohne Gewähr hinsichtlich der Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Angaben.
Ausdruck der Seite: http://www.acryl.de/aktuelles/boerner-minarett-neues-ulmer-wahrzeichen.php, Stand: 23.07.2016